Dr. med. (I) Francesco Terrana

 

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Praktiziert ebenfalls Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie

Tiefenpsychologisch orientierte und psychoanalytische Psychotherapie,
kognitive Verhaltenstherapie

 

Anwesenheit: Montag bis Samstag 
Sprachen: Italienisch, Hochdeutsch

 

 

Angebot

Psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
Paar- und Familientherapie

Berufserfahrung

Seit 2020

In Praxisgemeinschaft mit der Psychotherapeutischen Praxis Ferrari

2000 – 2017

Leitender Oberarzt 1. Grades für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Neuropsychiatrie im Staatlichen Gesundheitszentrum USL Umbrien, Perugia (Italien)

2004 – 2017

Technischer Koordinator in der Staatlichen Tagesklinik „Mario Cecconi“ in Perugia (Italien), spezialisiert auf die Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Behinderung

1998 – 2000

Oberarzt 1. Grades für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -neuropsychiatrie in Staatlichen Gesundheitszentren USL in Perugia, Reggio Emilia und Valdichiana/Siena (Italien)

Aus- und Weiterbildung

2009

Master in kognitiver Verhaltenstherapie beim «Istituto di Psicologia e Psicoterapia Comportamentale e Cognitiva”, Florenz, anerkannt von der “Alliance of Independent Academic Medical Centers (AIAC)” und der “European Association for Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT)“

1997

Facharzt-Diplom für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Neuropsychiatrie (Summa Cum Laude)
Während der Facharztausbildung zusätzliche Ausbildung zum Psychotherapeuten (psychodynamisch/psychoanalytische Ausrichtung). Anerkennung als Psychotherapeut durch die Italienische Ärztekammer

1992

Universitätsabschluss an der Staatlichen Universität Florenz (Italien)
Doktorgrad in Medizin, Universität Florenz (Italien)

Vorträge

26.11.2005

Mitorganisator einer Personalfortbildung und dabei Referent beim Seminar „Die sozio-rehabilitativen und edukativen Tageskliniken der Staatlichen Gesundheitseinrichtung USL N. 2 Umbrien (Italien) - Erfahrungsaustausch.“

12/2005 - 01/2006

Referent und Koordinator: Weiterbildungskurs „Geistige Behinderung, diagnostische Instrumente und Rehabilitationstechniken“, AUSL 2 Umbrien (Italien)

2007

Dozent eines Weiterbildungskurses für Lehrpersonen aller Jahrgangsstufen an Staatlichen Schulen. Titel des Referats: „Die schulische Integration von Schülern mit ADHD“, durchgeführt vom regionalen Schulamt Umbrien, Italien

06/2013 - 12/2013

Referent am Weiterbildungskurs „Das schwerhörige Kind: integrative rehabilitative Betreuung“, durchgeführt vom Personal-Ausbildungszentrum der Staatlichen Gesundheitseinrichtung USL Umbria 1, Perugia, Italien

13.12.2014

Seminartage „Die Resourcen von Eltern“. Referent des Seminars „Sexuelle Verhaltensweisen bei mittelschwerer geistiger Behinderung“, durchgeführt vom Istituto Serafico di Assisi, Italien


Bewilligungen

Bewilligung zur fachlich eigenverantwortlichen Berufsausübung als Arzt
Beschränkte Zulassung als Leistungserbringer zulasten der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung